Was Sie bei einer Fensterreinigung in München beachten sollten

Große Gebäude erfordern ein umfangreiches Gebäudemanagement. Dies weiß jeder, der den Posten des Facility-Managements in einem Unternehmen inne hat. Nicht nur die Instandhaltung der verschiedenen Bereiche erfordert große Mühe und viel Aufmerksamkeit, auch die anfallenden Reinigungsarbeiten müssen in regelmäßigen Abständen geplant und ausgeführt werden. Hierzu zählen in erster Linie die Flächen, sprich die Böden, die Treppen, die sanitären Anlagen sowie auch eventuell vorhandene Küchenräume.

In der Regel wird in solchen Fällen eine Reinigungsfirma mit allen anfallenden Arbeiten beauftragt. Insbesondere die Fenstereinigung ist hier für das beauftragte Unternehmen von großem Interesse: Der Auftraggeber muss äußerst zuverlässig sein und absolut gründlich arbeiten, denn besonders bei großen Gebäuden steht die Fensterfront im Vordergrund: Sie ist sozusagen das Aushängeschild der Firma. Dementsprechend sauber und glänzend sollten die Fenster sein.

 

Die Fensterreinigung in München

 

Besonders in Großstädten wie beispielsweise München ist es für Unternehmen wichtig ein gutes Bild nach außen zu repräsentieren: Hierzu zählt auch das Gebäude, in dem das Unternehmen sitzt. Macht es einen baufälligen oder gar schmutzigen Eindruck, wirft das immer auch ein schlechtes Bild auf die Firma. Die Fenster stehen bei großen Gebäuden aufgrund ihrer Vielzahl immer im Vordergrund. Das bedeutet, sie sollten einwandfrei sauber sein. Doch so viele Fenster, zum Teil in schwindelerregender Höhe, putzen sich nicht von allein. Ein einfacher Reinigungsservice ist dieser Aufgabe nicht gewachsen, denn um an jedes Fenster zu kommen, auch von außen, müssen spezielle Gerätschaften her. Reinigungsunternehmen, die auf diese Art der Reinigung spezialisiert sind, verfügen über eine Art Aufzug, den sie am Gebäude befestigen. In diesem Aufzug haben in der Regel zwei Personen Platz, um die Fenster zu putzen.

 

Eine ebenfalls heutzutage gängige Methode ist das „Klettern“ an der Fensterfront. Hierzu ist es natürlich notwendig, dass das Reinigungspersonal über derlei Kompetenzen verfügt, denn nicht jeder klettert gern an einer Fensterfont, schon gar nicht an einem Hochhaus. Um einen guten Job zu machen, sollte ein wirklich gutes Reinigungsunternehmen gewisse Voraussetzungen erfüllen:

 

- Zuverlässigkeit

- Gründlichkeit

- Kompetenz

- Serviceorientiert

- Preis-Leistungs-orientiert

- Gutes, entsprechend kompetentes sowie geschultes Personal

 

Das richtige Reinigungsunternehmen

 

Heutzutage gibt es Reinigungsunternehmen wie Sand am Meer. Die Auswahl eines geeigneten Unternehmens kann schwer fallen. Woher soll man wissen, wie die Aufträge am Ende erledigt werden? Im Zweifelsfall hilft hier nur das Ausprobieren. Am Ende ist man schließlich immer schlauer. Natürlich kann man sich auch bei anderen Unternehmen, die eine Fensterreinigungsfirma haben, erkundigen, wie gut diese arbeitet.

Es gibt immer Unternehmen, die entsprechend groß und bereits seit Jahren in einer Gegend bekannt sind. Ebenso gibt es die, die vielleicht etwas kleiner und weniger bekannt sind. Keines von beiden ist ein Garant für gute Arbeit. Generell sollte man sich aber verschiedene Unternehmen anschauen und auch Angebote einholen. Aber auch hier gilt: Der günstigste Preis bestimmt nicht die beste Arbeit!

 

Oftmals findet man große bekannte Reinigungsunternehmen in großen Firmen vor. Manche dieser Unternehmen haben sich extra auf derlei Reinigungsobjekte spezialisiert und machen dementsprechend gute Pauschalangebote. Am Besten ist es, wenn Sie gezielt nach einem solchen Komplettangebot fragen und sich daraus ein Angebot erstellen lassen.